Wir suchen §45b – Nutzer_innen

Nach derzeitigem Informationsstand haben rund 220 Menschen den §45b für sich in Anspruch genommen. Dies geht aus einer Antwort der Bundesregierung an Sven Lehmann (B’90 DIE GRÜNEN) hervor.

Am 26.04. hat Staatssekretär Krings in einem Interview bei Deutschlandfunk Nova damit gedroht eine Rückabwicklung in Betracht ziehen zu wollen. Dieser Vorgang sei „hochkomplex“.

Stimmt, das ist so hochkomplex, dass es gar nicht möglich ist. Denn Krings bzw. das BMI müsste gegen diese 220 Menschen ein juristisches Verfahren einleiten. Außerdem ist es nach uns derzeitig vorliegenden Informationen nur dann zulässig, wenn auch der Koalitionspartner zustimmen würde und damit ist bisher auf keinen Fall zu rechnen. Das wissen auch die Herren Seehofer und Krings, dennoch verlautbaren Sie noch immer, dass transgeschlechtliche Menschen sich „rechtswidrig“ verhalten würden und verbreiten mit ihrer völlig absurden Aussage Angst und Verunsicherung. Wir wollen das BMI dazu auffordern mit diesen „Drohkampagnen“ aufzuhören.

Aus diesem Grund suchen wir DICH. Hast du ebenfalls §45b in Anspruch genommen? Erfolgreich oder nicht erfolgreich? Oder befürwortest du §45b PStG anstatt das langwierige und teure TSG? Dann melde dich bei uns über Facebook.

Wir wollen einen gemeinsamen Brief an das BMI schreiben und benötigen hierfür deine Unterstützung mit deiner Unterschrift.

Am besten kontaktierst du uns über die sozialen Medien:

FB-Seite: https://www.facebook.com/45bPStG
FB-Gruppe: https://www.facebook.com/groups/453750515376235/

Wir freuen uns wenn ihr mitmachen wollt!

LGJM

611total visits,4visits today